Die ersten beiden Heimspiele der Saison brachten letzten Freitag volle 4 Punkte ein. Nach einigen Gesprächen und Vorbereitungen nach dem letzten Spieltag, standen der ersten VVV Mannschaft am Freitag die beiden Neuaufsteiger Mittweidethal und Grießbach gegenüber. Die eigene Halle war gut gefüllt, allerdings vor allem mit Anhängern der Grießbacher.

Zunächst stand die Partie gegen Mittweidethal auf dem Plan, wir können übrigens auch Raschau sagen.

Gerade der erste Satz war nicht wirklich sehenswert, da sich die VVV-Männer dem unberechenbaren Spiel der Gäste anpassten. Nach mehreren verbalen Tritten in den Hintern konnte sich im zweiten Satz gesteigert werden. Somit wurde das Spiel relativ souverän mit 2:0 gewonnen.

Es folge das „Ortsderby“ gegen die erfahrenen Grießbacher. Im ersten Satz tasteten sich beide Mannschaften gewissermaßen noch etwas ab. Trotzdem konnten die VVV-Jungs 25:21 gewinnen. Nun folgte ein Satz, welchen die „grünen“ Männer nicht so schnell vergessen werden. Die Annahmen wurden besser und besser. Somit konnten wie am Schnürchen sämtliche Angriffsvarianten durchgespielt werden. Es funktionierte fast alles und die Grießbacher taten einem schon fast leid, denn die Bälle schlugen nur so bei ihnen ein. Das ist Spaß am Spiel und macht Lust auf die nächsten Heimspiele am 20.11. Der zweite Satz gegen Grießbach war ziemlich schnell vorbei, denn die Ortsrivalen erreichten nur 9 Zähler. Endlich konnte der VVV sein Meistergesicht zeigen und spielerisch überzeugen. Natürlich ist das Spiel auch immer vom Gegner abhängig. Doch die beiden Aufsteiger konnten einfach zu wenig entgegensetzen.

Im dritten Spiel des Abends standen sich nun bereits erwähnte Teams gegenüber. In einem Spiel auf Augenhöhe machte am Ende die Erfahrung der Grießbacher den Unterschied zum Sieg. Grießbach gewann mit 2:1 gegen Mittweidathal.

Die VVV-Akteure blicken mit voller Konzentration auf die nächsten Spiele gegen den Tabellenführer Bockau und gegen Beutha. Diese Spiele werden es in sich haben. Doch mit Unterstützung von den heimischen Zuschauern, werden die Jungs alles tun, um  die Punkte in Venusberg zu behalten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren