Aktuelles aus unserem Verein bei Facebook

Veröffentlicht am 18.07.2018 07:25 Uhr
Wie jedes Jahr laden wir euch am 04.08 zum großen Quattro-Mix-Turnier im Venusberger Freibad ein - gern könnt ihr euch auch direkt hier anmelden! :)

Durchwachsene Pokalspiele

In den vergangenen Tagen standen im Volleysportkreis-Erzgebirge die Pokalspiele auf dem Programm. Für den VVV durften die Damen am 11.01.13 den Reigen eröffnen. Vor heimischem Publikum wurde sich mit den Netzbeißern Marienberg und dem ASV Annaberg - beides Mannschaften der 1. Liga - gemessen. Gegen MAB erwischten die Damen einen schlechten Start und verloren den ersten Satz deutlich. Eine Leistungssteigerung im zweiten Durchgang führte zu einem ausgeglichenerem Duell, doch auch dieser wurde am Ende verdient abgegeben. Eine bittere Niederlage, denn Marienberg ist eine Mannschaft gegen die man eigentlich besser mithalten und sicher zukünftig auch siegen kann! Nun galt es sich aufzurappeln und den ungeschlagegen Annabergern Paroli zu bieten. Getragen von einer phantastischen Kulisse entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Damen zeigten jetzt, was in ihnen steckt. Kein Ball fiel mehr zu Boden, jeder kämpfte für den anderen. Obwohl diese Leistung einen Sieg absolut verdient gehabt hätte, ging die Partie am Ende äußerst knapp an ANA, welche auch anschließend den Einzug ins Pokalfinale perfekt machten! Trotzdem Mädels - auf diese Leistung lässt sich aufbauen. In der Rückrunde werden wir siegen!

Am Freitag darauf waren die Herren an der Reihe! Die 2. hatte Heimrecht und empfing Thalheim II und Hundshübel. Nach zuletzt desolaten Leistungen galt es kleine Erfolgserlebnisse zu sammeln. Dies sollte zunächst auch gelingen. Gegen den gänzlich unbekannten Gegner aus Hundshübel konnte endlich mal wieder ein Sieg gefeiert werden. Mit Thalheim II ging dann eine Mannschaft aufs Parkett, die an Erfahrung kaum zu überbieten ist. Großer Wille und Kampfgeist sorgten für ausgeglichene Verhältnisse nach 2 Sätzen. Im Entscheidungssatz konnte sich jedoch die Qualität des Gastes durchsetzen. Zwar ist man damit aus dem Pokal ausgeschieden, aber der Abend lässt auch Grund für Hoffnung zu - Hoffnung die wir in der Rückrunde mehr als brauchen können.
Für alle ausgeschiedenen Mannschaften gibt es die Möglichkeit am Winterpokal (08.02.13) teilzunehmen - Voraussetzung ist lediglich eine rechtzeitige Anmeldung.

Die erste Mannschaft konnte mal wieder den Weg ins Westerzgebirge antreten, um in Erla mit deren II. und Wolkenstein die 1. Pokalrunde auszuspielen. Ohne Trikots, Spielerpässe, etatmäßigem Zusteller und Winter-Sensationsverpflichtung "Flexinator" musste man mit dem Schlimmsten rechnen. Die uns schon gut vertraute Mehrzweckhalle hätte an diesem Tag jedoch eher zum Schlittschlaufen einladen können, da die Parkettversiegelung unglaublich glatt war. Das Bockbierfest in 3 Wochen soll diesbezüglich für Abstumpfung sorgen... Doch zum Spiel: Erla II leistete nur wenig Widerstand und konnte dem VVV selten gefährlich werden - und so hieß es relativ schnell 0:2. Gegen Wolkenstein - an diesem Tag ohne "großen Jens", dafür aber mit dessen Brüdern - erwischte der VVV den besseren Start. In der Folge trat jedoch eine Phase ein, die man schwer in Worte fassen kann. Wir gaben 15 (Fünfzehn!!) Punkte in Folge ab und verloren 11:25... Was war denn hier los? Gewillt diesen Satz zu vergessen, kämpften wir uns zurück. Knapp aber keineswegs unverdient wurde der Satzausgleich hergestellt. Ein starker Block und sichere Spielzüge zogen letztlich den Wolkensteinern den Zahn und sicherten uns den Einzug in die nächste Pokalrunde, die wohl am 01.02.13 ausgespielt wird!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren